Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

2018-07-24 08:55:00 CEST

Jo & Anouk müssen das Turnier in Wien absagen

Verletzung nimmt Schweizer Team aus dem Wettbewerb auf der Donauinsel

Anouk Vergé-Dépré wird beim A1 Major Vienna presented by Swatch nächste Woche nicht dabei sein.

Der Schweizer Star trat letzte Woche bei der Europameisterschaft mit ihrer jüngeren Schwester Zoe an. Anouk‘s eigentliche Partnerin, Joana Heidrich, zog sich leider eine Rückenverletzung beim Swatch Major Gstaad zu.

Die Schwestern, Anouk und Zoe, werden jedoch leider nicht in die Österreichische Hauptstadt kommen, um beim letzten Major der Saison anzutreten.

Vor einem Jahr haben Anouk und Joana in Wien bei der Weltmeisterschaft den neunten Platz erreicht. Durch den vorzeitigen Ausstieg des Teams aus dem Turnier, rückt Spaniens bestes Damen-Team, Elsa Baquerizo und Liliana Fernandez, von der Qualifikation in den Main Draw auf.

Eine Verletzung vernichtet auch die Chancen des neu gebildeten Deutsche Duos Lars Flüggen und Nils Ehlers. Die neu gebildete Konstellation hatte gehofft, ihr Debüt auf der Donauinsel zu geben, aber Flüggen hat sich noch nicht von einem gebrochenen Finger erholt. Durch deren Ausstieg verbleiben noch drei Deutsche Männer-Teams in der Qualifikation.

Für die ganze Liste, wer teilnimmt, klicke hier für die ganze Entry List.

Latest News

Newsletter

banner-image