Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

2018-07-31 21:45:00 CEST

Fünf Spiele die du am Mittwoch nicht verpassen darfst

Heute beginnt das Vienna Major – folgende Spiele solltest du dir ansehen!

Die Bronzemedaillen-Gewinnerinnen und Weltranglistenersten Bansley/Wilkerson eröffnen den Spieltag am MittwochDie Bronzemedaillen-Gewinnerinnen und Weltranglistenersten Bansley/Wilkerson eröffnen den Spieltag am Mittwoch

Wir alle haben darauf gewartet und nun geht es endlich los: Wir starten mit dem ersten Tag der Poolspiele beim A1 Major Vienna presented by Swatch.

Die besten Beachvolleyball-Frauenteams der Welt sind alle bereits anwesend. Du wirst also schon heute große Matches in der Red Bull Beach Arena verfolgen können. Freu dich auf eine großartige Atmosphäre mit über 8.000 Beachvolleyball-Fans.

Da heute so viele aufregende Spiele gleichzeitig stattfinden, haben wir sorgfältig fünf Spiele ausgewählt, die du am ersten Tag des Vienna Major nicht verpassen darfst!

Wer? Bansley/Wilkerson gegen Menegatti/Orsi Toth

Wo? Court 2

Wann? 9:30

Wieso? Die Kanadierinnen Heather und Brandie konnten sich bereits die Bronzemedaille beim Swatch Major in Gstaad sichern und sind aufgrund der letzten tollen Ergebnisse auf Platz eins der Weltrangliste vorgerückt. Sie treffen auf ein Team, das nach zwei Jahren der Trennung wieder vereint ist – und das ihr Comeback-Turnier in Marokko voriges Wochenende gewinnen konnte. Die Frage ist: was können die Italienerinnen bei einem Fünf-Sterne-Turnier erreichen?

Wer? Pavan/Humana-Paredes gegen Strauss/Friedl

Wo? Court 2

Wann? 10:30

Wieso? Die Swatch Major Gstaad Siegerinnen wollen beim diesjährigen Vienna Major den vierten Platz vom letzten Jahr verbessern. Sie treffen im ersten Pool Play auf die heimischen Youngsters Nadine Strauss und Franziska Friedl. Nachdem sie das vergangene Heimturnier aufgrund von einer Verletzung verpasst hat, ist Nadine dieses Jahr zum ersten Mal beim Vienna Major am Start. Mit der großen Unterstützung der frenetischen heimischen Fans werden sie und Franziska alles dafür geben, so lange wie möglich im Turnier zu bleiben.

Wer? Carol Solberg/Maria Antonelli gegen Lehtonen/Ahtiainen

Wo? Court 3

Wann? 11:30

Wieso? Die Finninnen sicherten sich am Dienstag einen Platz im Hauptbewerb durch einen Sieg über ein brasilianisches Duo. Ein weitaus größerer Test erwartet die beiden aber am Mittwoch. Carol und Maria kommen mit einer großen Portion Selbstvertrauen – unter anderem konnten sie in der Saison 2018 bereits zwei Silbermedaillen erkämpfen.

Können Karla Borger und Maggie Kozuch das deutsche Derby für sich entscheiden? Können Karla Borger und Maggie Kozuch das deutsche Derby für sich entscheiden?

Wer? Borger/Kozuch gegen Ittlinger/Behrens

Wo? Court 3

Wann? 12:30

Wieso? Bei den Weltmeisterschaften im letzten Jahr wurden bereits drei deutsche Teams in die selbe Gruppe gelost und wie der Zufall es so will, ist es auch dieses Jahr so. Die oben genannten Duos trafen diese Saison bereits vier Mal aufeinander – das Head to Head liegt bei 2:2. Borger/Kozuch behielten bei den letzten zwei Duellen (eines davon beim Swatch Major in Gstaad) die Oberhand. Kann sich das Wildcard-Duo nun für die vergangenen zwei Niederlagen rächen?

Wer? Plesiutschnig/Schützenhöfer gegen Kravcenkova/Graudina

Wo? Red Bull Beach Arena

Wann? 12:30

Wieso? Uns ist bewusst, dass du dich nicht an zwei Plätzen gleichzeitig aufhalten kannst. Wenn du es also nicht zu Court 3 schaffst, schau unbedingt in der mit Sicherheit vollgepackten Red Bull Arena vorbei und sichere dir einen Platz für das erste Spiel im großen Stadion! Das topgesetzte Team aus Österreich wird es gegen die Lettinnen zwar nicht einfach haben, die Silbermedaille aus der U22 Europameisterschaft letzte Woche wird ihnen jedoch Aufschwung geben.

All die Action findet ab 9:30 Uhr statt. Klicke hier für den vollen Spielplan.

Und vergiss nicht – du kannst alle Spiele im BeachStream verfolgen.

Latest News

Newsletter