Liebe Beachvolleyball-Community


Die ACTS Group steckt mitten in den Vorbereitungen für die A1 CEV Beach Volleyball Europameisterschaften 2021 in Wien.


Key Facts:

  • Datum: 11. – 15. August 2021
  • Neue Location: Heumarkt im Zentrum von Wien
  • Nightsessions unter Flutlicht
  • Eintritt nur mit Ticket
  • 128 Teams
  • Modified Pool Play

Hier geht's zur Beach EM!
See you @ the beach!

2018-08-03 11:35:00 CEST

Die Wikinger zeigen wo es langgeht.

Mol und Sørum souverän in der Eliminierungsphase. Können sie weiterhin dominieren?

Der Grunddurchgang der Herren, beim A1 Major Vienna, präsentiert von Swatch, endete am Freitag, 02.08.2018. Anders Mol and Christian Sørum waren eines der letzten Teams, die sich die Pool-Führung – auf der Donauinsel - gesichert haben.

Die jungen Norweger, die gerade mitten in einer Siegesserie von 15 Partien sind, haben sowohl das Gstaad Major, als auch die Europameisterschaften für sich entschieden. Nun beanspruchen sie die Gruppenführung für sich, mit einem komfortbalen Sieg (21:11, 21:9) über die Russen Konstantin Semenov and Ilya Leshukov.

“Es war ein sehr gutes Spiel für uns”, sagte Sørum danach. „Anders hat einen super Service-Rythmus gefunden und auch sein Block war so gut wie immer. Wir haben einen Punkt nach dem anderen gemacht. Auch unsere ‘side outs’ waren stabil. Somit haben wir gut die Kontrolle behalten. Es ist toll, dass wir Erster in unserer Gruppe geworden sind, um ein extra Spiel zu vermeiden.“

Die ‘Beachvolley-Wikinger’ wollen weiterhin das beste aus ihrer Form machen, und der beste Weg um das zu erreichen, ist nicht zu viel darüber nachzudenken. Wenn alles weiter ‚nach ihrer Pfeife tanzt‘, sagen sie, dann wollen sie einfach nur rausgehen und spielen.

“Wir haben in letzter Zeit einige Spiele gewonnen, was unserem Selbstvertrauen hilft“, fügt Sørum hinzu. “Wir sind in guter Form und wir wissen was wir tun müssen um gut zu performen. Deshalb wollen wir einfach da rausgehen, spielen und jede Menge Spaß haben.”

Die anderen 3 Teams, die aus der Gruppe hervorgehen sind Lettlands Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins, Brasiliens Alison Cerutti/Andre Loyola und Qatars Cherif Younousse/Ahmed Tijan.

 Sie schließen sich Lettlands Martins Plavins/Edgars Tocs, Amerikas Jake Gibb/Taylor Crabb, Russlands Nikita Liamin/Viacheslav Krasilnikov und den Niederländern Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen an – die ihre Gruppen am Donnerstag als Sieger erklommen haben.
Diese Teams kommen alle direkt in die Eliminierungsrunde, der ‚Round of 16‘, während sich die anderen 16 Paarungen in den ‘Round of 24’, am Freitag, 03.08.2018, gegenübertreten.

Latest News

Newsletter

banner-image