search_icon
(47 Results)
arrow_white

2018-08-04 20:31:00 CET

Gemischte Gefühle

Die Brasilianerinnen Barbara und Fernanda sind stolz auf ihr Ergebnis, dennoch wissen sie, dass sie auch gute Chancen auf Gold hatten.

Nach dem ersten Satz des Damenfinals des A1 Majors Vienna presented by Swatch waren Barbara Seixas und Fernanda Berti bereit sich eine weitere Goldmedaille um den Hals hängen zu lassen. Sie hatten die Tschechinnen Marketa Sluková und Barbora Hermannová unter ihrer Kontrolle und dominierten den gesammten Satz.

Dennoch ändern sich Verhältnisse schneller im Beachvolleyball und die Europäerinnen kamen zurück, um den Brasilianerinnen ihren zweiten Titel in der 2018 Beach Major Serien Saison vor der Nase wegzuschanppen.

“Wir sind ein wenig frustriert, weil wir wirklich gut in das Spiel gestartet sind”, ließ eine enttäuschte Barbara nach dem Spiel verläuten. „Wir waren auf unsere Strategie fokussiert und es hat funktioniert, aber die Zwei waren geduldiger als wir und das hat ihnen geholfen unser Schwierigkeiten auszunutzen. Ich war zu bestrebt den Ball auf den Boden zu bekommen und dann verstehe ich manchmal selbst nicht was mit mir los ist.“

Die Brasilianerinnen waren offensichtlich frustriert, als sie feststellen mussten, dass der Preis der ihnen durch die Finger gerutscht war, groß war. Dennoch hatten sie kein Problem damit sich mit ihren Gegnerinnen zu freuen und diese als gebührende Siegerinnen des Turniers zu feiern.

„Es ist Teil des Sports, dass man mal verliert - und diese Beiden sind ein großartiges Team“, sagte Fernanda. „Sie wissen wie sie sich aus schweren Situationen kämpfen können und dafür verdienen sie tiefen Respekt von uns. Ich glaube, dass wir unser Tempo heruntergeschraubt haben während des Spiels und sie haben dann die besseren Aufschläge gehabt. Das hat heute den Unterschied gemacht.“

Ihre zweite Finalteilnahme in einem Beach Major Series Event 2018, lässt sie stolz auf die Woche in Wien zurückblicken. Nachdem sie das Swatch Major Gstaad verpasst hatten, haben sie erneut unter Beweis gestellt, dass sie zur Beachvolleyball-Elite der Welt gehören.

“Wir sind glücklich, dass wir Silber gewonnen haben.“, erklärte Barbara. „Wir brauchten ein sehr gutes Ergebnis, weil wir unser Können noch einmal beweisen wollten. Wir haben alles gegeben und wir haben einen guten Job gemacht. Ins Finale gekommen zu sein, rundet unsere erfolgreiche Woche ab. Wir haben auch etwas gelernt und sind als Team zusammengewachsen.“

Latest News

Dankeschön Volunteers!

Dankeschön Volunteers!

Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen

Read more

Cherif Younousse und Ahmed Tijan sichern sich Bronzemedaille

Cherif Younousse und Ahmed Tijan sichern sich Bronzemedaille

Das Duo aus Katar besiegte die Niederländer Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen knapp in drei Sätzen

Read more

17 Siege in Folge

17 Siege in Folge

Norwegen entscheidet das Duell des Riesenrads für sich.

Read more

Gemischte Gefühle

Gemischte Gefühle

Die Brasilianerinnen Barbara und Fernanda sind stolz auf ihr Ergebnis, dennoch wissen sie, dass sie auch...

Read more

Newsletter

banner-image