Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

Die Wikinger sind die Favoriten auf Gold in Wien

25.07.2019 - Wien

Wenn’s nach bet-at-home.com geht, werden die Norweger ihren Titel verteidigen

Vor zwölf Monaten haben Anders Mol and Christian Sørum ein einzigartiges Double geschafft: eine goldene Gstaader Kuhglocke, gefolgt vom historischen Europameistertitel – das jüngste Team, das die CEV Trophäe stemmen durfte.

Dann ging‘s für die Wikinger in Wien weiter – und sie siegten schon wieder.

Und nun, ein Jahr nach dem Sieg auf der Donauinsel spielen Anders und Christian noch besser. Mit einer weiteren goldenen Kuhglocke in den Schweizer Alpen im Gepäck kehrt das Team in die österreichische Hauptstadt zurück und strebt nach der großen Goldmedaille des Vienna Majors.

Angesichts ihrer atemberaubenden Form, inklusive der zuletzt gewonnenen Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften, macht unser Partner bet-at-home.com die beiden Norweger mit einer Quote von 2.00 zu den Turnierfavoriten.

An zweiter Stelle in der Favoritenliste stehen die Brasilianer Evandro Gonçalves und Bruno Oscar Schmidt bei einer Quote von 6.00. Und wenn es dir gefallen hat, wie die frischgekürten Weltmeister Oleg Stoyanovskiy und Viacheslav Krasilnikov in Hamburg gespielt haben, kannst du ebenfalls auf die beiden Russen setzen, bei einer Quote von 7.50.

Die 4-Stern-Gewinner von Espinho, Alison Cerutti und Alvaro Filho aus Brasilien, sind auf 12.00 eingestuft, während die Heimhelden Clemens Doppler und Alex Horst mit einer hohen Quote von 25.00 den Titel nachhause holen.

Während bei bet-at-home.com die Favoritenrolle bei den Herren ganz klar an die Norweger geht, ist es bei den Damen ein enges Rennen. Gleich drei Teams haben die Quote 5.00.

Dazu zählen die Weltmeisterinnen Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan aus Kanada, die Siegerinnen von Gstaad, April Ross und Alix Klineman aus den USA sowie die Brasilianerinnen Ana Patricia und Rebecca Cavalcanti.

Die dreimalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kerri Walsh und ihre Partnerin Brooke Sweat haben die Quote 12.00, während die Vorjahressiegerinnen aus Tschechien, Barbora Hermannová und Marketa Sluková, nur mit einer Quote von 15.00 ihren Titel verteidigen können.

Solltest du auf Heimheldinnen stehen, dann sind die Österreicherinnen Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig dein Team. Die Quote, dass die beiden auf der Donauinsel triumphieren und die Party crashen, liegt bei 40.00. Hey, traut euch und kombiniert deren Siegquote mit einem Heimtriumph von Doppler und Horst und ihr könnt euren Einsatz vertausendfachen!

Auf bet-at-home.com kannst du alle Quoten abchecken, auch die jedes einzelnen Spiels während des Turniers.

Die Quoten der Damen

Die Quoten der Herren