Liebe Beachvolleyball-Community


Die ACTS Group steckt mitten in den Vorbereitungen für die A1 CEV Beach Volleyball Europameisterschaften 2021 in Wien.


Key Facts:

  • Datum: 11. – 15. August 2021
  • Neue Location: Heumarkt im Zentrum von Wien
  • Nightsessions unter Flutlicht
  • Eintritt nur mit Ticket
  • 128 Teams
  • Modified Pool Play

Hier geht's zur Beach EM!
See you @ the beach!

Eine österreichische Achterbahnfahrt

01.08.2019 - Wien

Doppler/Horst sind ausgeschieden, doch es gibt noch Hoffnung für Martin und Moritz

Es war ein Abend mit gemischten Gefühlen für die österreichischen Teams, denn zwei von drei Herren-Teams sind schon vom A1 Major Vienna presented by Swatch, ausgeschieden.

Zuerst zu den guten Nachrichten: Martin Ermacora und Moritz Pristauz legten eine atemberaubende Leistung hin. Nachdem das Duo ihr erstes Match verloren hatten, mussten die beiden Bartosz Losiak und Piotr Kantor schlagen, um weiter im Bewerb zu bleiben. Und sie schafften es. Und das mit Bravour, denn sie fuhren in einer randvollen Red Bull Beach Arena einen glatten Sieg in zwei Sätzen ein. 

Morgen treffen sie um 12:45 Uhr in der Runde der letzten 24 auf Cherif Younousse und Ahmed Tijan aus Katar. Bei diesem Match wird bestimmt kein Platz frei bleiben. 

Nun gut, jetzt zu den schlechten Nachrichten: Clemens Doppler und Alex Horst sowie Philipp Waller und Robin Seidl verloren ihre Gruppe und sind somit vom Vienna Major ausgeschieden – eine große Enttäuschung für die vielen Fans.

Für Seidl und Waller war das Match eine richtige Achterbahnfahrt. Sie führten im ersten Satz, doch Trevor Crabb und Tri Bourne konnten sich durchsetzen. Aber im zweiten Satz gab es für die Österreicher kein Halten mehr und sie brachten das Match in den entscheidenden dritten Satz. Alles sah schon nach einem Sieg der Heimmannschaft aus, da kamen Tevor und Tri zurück und schockten das Publikum. 

Nach diesem frustrierenden Ergebnis mussten die Heimfans anschließend noch die Niederlage von Doppler/Horst hinnehmen, die den beiden WM-Zweiten Clemens Wickler und Julius Thole aus Deutschland unterlagen.

Die Heimhelden konnten ihre Gegner nicht daran hindern, ihnen den Platz für die K.O.-Phase wegzuschnappen. Das deutsche Duo wird nun am Freitag auf die Polen Grzegorz Fijalek und Michal Bryl treffen.