Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

Beach Major Series vor ihrer sechsten Saison

16.10.2019 - Wien. Österreich

Klassiker in Gstaad, Wien und Hamburg gesichert!

Die Beach Major Series aka Champions League des Beachvolleyballs geht 2020 in ihre bereits sechste Saison – und zwar mit den unumstrittenen Klassikern!

Nach der erfolgreichen Saison 2019 kehrt die Beachvolleyball-Elite auch 2020 zu drei ihrer ikonischsten Sportstätten in Europa zurück. Die Stopps in Gstaad (7.-12. Juli), Wien (12.-16. August) und Hamburg (19.-23. August) werden auch im kommenden Jahr tausende Fans in die Red Bull Beach Arena locken, in der die besten Spieler der Welt um die begehrten Medaillen kämpfen. Gänsehaut ist garantiert!

Durch das olympische Beachvolleyball-Turnier, das zwischen dem 26. Juli und dem 8. August in Tokio stattfindet, mussten die traditionellen Termine einiger der Beach Majors Series Events verschoben werden, doch nichtsdestotrotz wird die olympische Atmosphäre bei jedem einzelnen zu spüren sein. 

So stellt das Gstaad Major die letzten Gelegenheiten für die kommenden Olympioniken dar, ihr Spiel in Richtung Tokio zu optimieren, während der A1 Major Vienna und der Hamburg Major die erste Chancen bieten, die neu gekrönten Olympiasieger hautnah in Aktion zu sehen.

Das A1 Major Vienna 2019

 

Den Auftakt macht im kommenden Jahr Gstaad: Vom 7. bis 12. Juli trifft sich die Beach-Elite beim einzigartigen Major in den Schweizer Alpen. Und bietet den Stars ein der letzten Gelegenheiten zum Formtest vor den Olympischen Spielen in Tokio (24. Juli bis 9. August).

Wien und das A1 Major Vienna stehen dann vom 12. bis 16. August ganz im Zeichen der Olympia-Revanche: Die Medaillengewinner werden einem ersten Härtetest unterzogen und sind auf der Donauinsel zum einen die gefeierten Helden, mit Sicherheit aber auch die Gejagten.

Das Hamburg Major schließlich rundet den Reigen der Beach-Highlights ab: Der Austragungsort der sensationellen Weltmeisterschaften 2019 erlebt vom 19. bis 23. August die Rückkehr der Champions in die deutsche Hauptstadt des Beachvolleyballs. Die Rothenbaum-Arena erwartet neuerlich einen Ansturm der Fans und wahre Beach-Festspiele.

"Die Beach Majors sind schon etwas Besonderes", sagt Hannes Jagerhofer, CEO der Beach Major Series. „Wenn man überlegt, dass die Turniere in Gstaad, Hamburg und Wien 2019 knapp 300.000 Besucher zählten, erfüllt einen das mit Ehrfurcht.  Auch die Nielsen-Studie von Wien, die ergab, dass 67 Prozent der Besucher mit dem Major ihr schönstes Event-Erlebnis verbinden, zeigt den Stellenwert unserer Veranstaltungen. Ich bin sehr dankbar, dass wir so etwas kreieren durften!"

 

Beach Volleyball Major Series 2020:

 

  • Gstaad Major: 7. bis 12. Juli
  • A1 Major Vienna: 12. bis 16. August
  • Hamburg Major: 19. bis 23. August

Goosebumps don't lie – see you @ the beach!