Seidl/Waller und Straussis Champions bei Österreich Cup

12.07.2020 - Vienna, Austria

Die Österreicher brillierten beim drei Wochen dauernden Heim-Cup

Nach drei Wettkampfwochenenden in vier Städten wurden Robin Seidl und  Philipp Waller sowie die Zwillinge Teresa und Nadine Straus als Gewinner des Austrian Champions Cup 2020 in Wien gekrönt.

 

Seidl, Olympiateilnehmer von Rio 2016, und Waller sicherten sich den Titel auf der Donauinsel mit einem beeindruckenden – und ungeschlagenen – Turnier-Lauf und nach einem 21-16, 16-21, 15-12 Sieg über Christoph Dressler und Alexander Huber. Tobias Winter und Julian Hörl besiegten die Silbermedaillengewinner der Weltmeisterschaft 2017, Clemens Doppler und Alexander Horst, in drei Sätzen (21-16, 25-27, 15-10) und belegten den dritten Platz.

"Wir sind unglaublich glücklich", rief Seidl aus: „Es gibt nichts Schöneres, als ein Turnier ungeschlagen zu gewinnen."

Der Frauenbewerb wurde von den sympathischen „Straussis“ gewonnen, die mühelos in zwei Sätzen (21-13, 21-13) gegen Julia Radl und Anja Dörfler triumphierten. Franziska Friedl und Eva Pfeffer verärgerten Dorina Klinger und die Norwegerin Oda Ulveseth, um sich in Wien Bronze zu sichern - 21-15, 25-27, 15-12.

 

"Wir freuen uns so, dass wir das erreicht haben, was von uns als Favoritinnen erwartet wurde“, reagierte Nadine: „Wir standen echt unter Druck, aber wir sind gut damit umgegangen. Ich denke, wir waren während des gesamten Finales sehr solide, während Julia und Anja einige Fehler gemacht haben. Das hat den Unterschied gemacht.“