Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

2016-04-13 10:50:00 CEST

Xiamen: Schwaiger/Hansel im Semifinale!

Unglaublich! Zweites Wochenende in Serie mit einem österreichischen Team im Semi!

Update - Samstag, 12.40 Uhr

Barbara Hansel blockt gegen ihre finische Gegnerin credit:FIVBBarbara Hansel blockt gegen ihre finische Gegnerin credit:FIVB

Babsi Hansel und Steffi Schwaiger schlagen Borger/Büthe (GER) 32:30, 17:21, 15:11 und stehen im Halbfinale.

Nächste Gegnerinnen: Walsh/Ross (USA)

Anpfiff heute Nacht um 3.35 Uhr unserer Zeit.

Herren-Finale geht an Herrera/Gavira (ESP), die Europameister von Klagenfurt 2013.

Update - Samstag, 8.10 Uhr

Sensationelle Leistung von Babsi Hansel und Steffi Schwaiger. Die beiden Qualifikantinnen schlagen Finnland im dritten Satz mit 18:16 und ziehen ins Viertelfinale ein.

Um 16 Uhr Ortszeit gehts gegen Borger/Büthe um den Aufstieg ins Semi!

Bei den Herren spielen Hyden/Bourne und Herrera/Gavira um Gold, Virgen/Ontiveros und Semenov/Krasilnikov um Bronze.

In Xiamen gehen die Uhren 6 Stunden vor.

Live Scoring

Herren - Ergebnisse Main Draw
Damen - Ergebnisse Main Draw

Update - Freitag, 11.20 Uhr

Auch Babsi Hansel und Steffi Schwaiger haben es in die Top10 geschafft. Sie spielen morgen gegen die Finninnen Lehtonen/Lahti. Es ist die erste Begegnung zwischen den beiden Teams.

Update - Freitag, 8.10 Uhr

Ranghieri/Carambula waren für Kunert/Dressler im Achtelfinale dann doch zu stark. Davor siegten sie aber in der Zwischenrunde gegen Beeler/Strasser (SUI) in drei Sätzen.

Huber/Seidl gelang ebenfalls ein 3-Satz-Sieg gegen Pedlo/O'Gorman (CAN). Danach revanchierten sich die jungen Polen Bryl/Kujawiak allerdings für die Niederlage in Doha und eliminierten die beiden Österreicher.

Schwaiger/Hansel treffen in der Zwischenrunde auf das neue schweizer Team Betschart/Hüberli. Mit zwei Siegen im Pool wäre sogar der direkte Aufstieg ins Achtelfinale möglich gewesen. Menegatti/Orsi Toth hatten aber die wesentlich bessere Point Ratio.

Live Scoring

Herren

Ergebnisse Qualifikation
Ergebnisse Main Draw

Damen

Ergebnisse Qualifikation
Ergebnisse Main Draw

Update - Donnerstag, 11.00 Uhr

Es regnet verdammt viel in Xiamen, aber die Österreicher nutzen das Wetter optimal. Xandi Huber und Robin Seidl schlagen im alles entscheidenden letzten Gruppenspiel die Nr. 32 und steigen doch in die Zwischenrunde auf.

Thomas Kunert/Christoph Dressler verlieren gegen Australien in drei Sätzen, trotzdem fehlen nur ein paar Punkte zum Gruppensieg, da es nun drei Teams mit 2 Siegen im Pool gibt. Im direkten Vergleich der 3 Teams hat Mexiko um einen einzigen Punkt die Nase vorn.

Su+ Su- ratio  
96 89 1,0786517 Virgen/Ontiveros
114 106 1,0754717 Kunnert/Dressler
83 98 0,8469388 Durant/Soderberg

Steffi Schwaiger und Babsi Hansel starten nach geschaffter Quali im Main Draw sensationell und schlagen Menegatti/Orsi Toth (ITA). Spiel 2 gegen Russland geht leider verloren.

Herren

Ergebnisse Qualifikation
Ergebnisse Main Draw

Damen

Ergebnisse Qualifikation
Ergebnisse Main Draw

Mittwoch, 10.50 Uhr

Bei Open im chinesischen Xiamen sind Thomas Kunert und Christoph Dressler auch nach drei Spielen noch ungeschlagen. Nach dem Sieg in der gestrigen Quali gelangen den beiden auch im Main Draw bei teilweise strömendem Regen Siege gegen China und Mexiko.

Gegen Ch. Chen/Zhang Lizeng gelingt ein 33:31 und 21:18. Virgen/Ontiveros unterliegen den Österreichern 18:21, 24:22 und 12:15.

Xandi Huber und Robin Seidl konnten den Schwung von Doha nicht mitnehmen und stehen nach 2 Spielen sogar noch ohne Satzgewinn da. Gegen die Nr. 32 des Turniers aus China sollte aber morgen der Aufstieg gelingen. Die Chinesen haben heute zwei Sätze mit weniger als 10 Punkten verloren.

Steffi Schwaiger und Babsi Hansel haben ihr Spiel in der Quali gegen Serbien 2:1 gewonnen und stehen somit wie in Vitoria im Main Draw.

Kathi Schützenhofer und Lena Plesiutschnig ist der Main Draw diesmal leider nicht vergönnt. Die beiden scheiden gegen Barsuk/Moiseeva (RUS) in drei Sätzen (8:15 im dritten Satz) aus.

Herren

Ergebnisse Qualifikation
Ergebnisse Main Draw

Damen

Ergebnisse Qualifikation
Ergebnisse Main Draw ab Donnerstag

Newsletter