Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

2016-07-27 11:26:00 CET

Horst bereitet sich auf das Saison-Highlight vor

Unvergessliche Erinnerungen in Klagenfurt

Alex Horst, Silber-Gewinner in Poreč. Wie viel fehlt noch auf die Gold-Medaille in Klagenfurt? Photocredit: Daniel Gollner.Alex Horst, Silber-Gewinner in Poreč. Wie viel fehlt noch auf die Gold-Medaille in Klagenfurt? Photocredit: Daniel Gollner.

Tausende Beach Fans werden wieder in die Hauptstadt des Beach Volleyball pilgern – und alle würden den Lokalmatadoren Alex Horst und Clemens Doppler auch Gold vergönnen.

Wenn sie ihre Topform von Poreč auch in Klagenfurt halten können, dann haben die Österreicher definitiv eine Chance. Die Silber-Medaille in Kroatien war die erste Medaille seit vier Jahren, allerdings wäre ein Stockerlplatz beim A1 Major Klagenfurt ein einmaliger Erfolg in ihrer Karriere.

“Das Turnier ist das Highlight der Saison”, hat uns Alex erzählt. „Es sagt schon einiges aus, wenn die deutschen Spieler auf ihrer Homepage posten, dass sie nach Klagenfurt, in das ‚Mekka des Beach Volleyball‘ kommen. Es ist nicht nur für Österreich, sondern auch für andere Teilnehmerländer ein wichtiges Turnier.“

Horst spielt bereits zum 12. Mal in Klagenfurt – seine beste Platzierung konnte er letztes Jahr bei der Europameisterschaft gemeinsam mit Clemens Doppler erzielen. Die beiden verloren leider das Viertelfinale gegen die Italiener Ranghieri/Carambula und landeten auf dem fünften Platz.

Der 33-Jährige schaut aber noch immer gerne auf das Jahr Eins zurück. Genau vor einem Jahrzehnt holten sich sein Partner Sebastian Göttlinger und er überraschend den Sieg und lösten damit ein großes Medienecho in der Sportwelt aus.

„In meinem ersten Jahr, 2006, haben wir bereits die amtierenden Weltmeister Marcio/Fabio im ersten Spiel geschlagen.“, erinnert sich Alex. „Für mich ist das ein unvergesslicher Moment in Klagenfurt.“

„Dieses Turnier ist der eigentliche Grund, warum ich Beach Volleyball spiele. Es ist jedes Jahr wieder sensationell und obwohl wir heuer auch bei den Olympischen Spielen teilnehmen, ist und bleibt Klagenfurt unser Lieblingsturnier.“

Am Mittwochabend wird feststehen, welche Gegner Clemens und Alex im Hauptbewerb erwarten werden. Ladet euch einfach die A1 Beach App für IOS und Android (in Österreich) runter, um immer up-to-date zu bleiben.

Latest News

Newsletter