2016-07-28 13:25:00 CEST

Österreichs Nachbarinnen zeigen groß auf

Die deutschen Mädels stehen mit drei Teams in der zweiten Runde

Laura and Kira haben sich von ihrer ersten Niederlage erholt und das Pool Play souverän beendet. Photocredit: Martin Steinthaler.Laura and Kira haben sich von ihrer ersten Niederlage erholt und das Pool Play souverän beendet. Photocredit: Martin Steinthaler.

Gleich drei deutsche Damenteams haben es durch ausgezeichneten Beach Volleyball in die zweite K.O.-Runde des A1 Major Klagenfurt geschafft.

Die deutschen Stars waren auf österreichischem Boden direkt unschlagbar, als Ludwig/Walkenhorst, Borger/Büthe und Laboureur/Sude ihre Gruppen dominierten und sich einen Platz in den besten 16 Teams des Bewerbs gesichert haben.

Morgen setzen die Damen in der zweiten K.O.-Runde wieder einen Fuß auf den Sand, darunter auch weitere Olympiaanwärterinnen: Das polnische Duo Brzostek/Kolosinska, Zumkehr/Heidrich aus der Schweiz und die Australierinnen Bawden/Clancy werden um einen Platz im Viertelfinale kämpfen.

Auch wenn Agatha/Barbara und Larissa/Talita diese Woche nicht am schönen Wörthersee sind, ihre brasilianische Vertretung ist ihnen auf jeden Fall würdig! Fernanda/Josi und Juliana/Taiana Lima haben sich an die Spitze ihrer Pools gekämpft und halten Brasiliens Kampf um Gold mit zwei Plätzen in den letztens 16 aufrecht.

Währenddessen konnten die Gastgeberinnen leider keinen Erfolg verbuchen, nicht eines der drei österreichischen Damenteams schaffte es in die K.O.-Runde. 

Das wohl interessanteste Aufeinandertreffen in der K.O.-Runde am A1 Major Klagenfurt startet diesen Nachmittag: die jungen Amerikanerinnen Claes/Hughes, die durch eine Wildcard im Bewerb sind, treffen auf die aufstrebenden Newcomer Hüberli/Betschart aus der Schweiz.

Hier kannst du nachschauen, wer im Hauptbewerb aufeinandertrifft, und halte dich mittels unserem Livestream am Laufenden, wenn die Action der Damen um 15:00 startet.

Latest News

Newsletter