Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

2016-07-30 20:11:00 CEST

Samoilovs Brüder feiern Plätze in Semifinali

Lion King macht es seinem Bruder nach

Aleksandrs feiert den Semifinalplatz. Photocredit: Sebastian Marko. Aleksandrs feiert den Semifinalplatz. Photocredit: Sebastian Marko.

Eine Stunde bevor der Lion King und sein Teamkollege Janis Smedins sich ins Halbfinale des A1 Major Klagenfurt gebrüllt haben, hat Aleksandrs Samoilovs’ jüngerer Bruder auch ein Halbfinale erreicht!

Wie berichtet haben beide Brüder am Samstag wichtige Viertelfinalspiele vor sich gehabt, der 18-jährige Mihail Samoilovs in der U19 Weltmeisterschaft in Zypern.

Und beide Brüder haben’s geschafft – ganz zur Erleichterung des Älteren Alexandrs – der einen unglaublichen Sieg über die niederländischen Zweitgesetzten Brouwer/Meeuwsen auf einem von Fans umringten Center Court an einem wunderschönen Abend am Wörthersee.

“Wir mussten es ins Halbfinale schaffen, sonst hätte er sich über mich lustig gemacht!”, grinst Aleksandrs. “Er hat eine Stunde vor mir gespielt, da habe ich natürlich versucht das Spiel zu verfolgen, und ich bin echt grlücklich, dass er es geschafft hat.”

Dann haben wir ihn gefragt, wer den der bessere Spieler sei…

“Er ist größer als ich!”, lacht der Lion King mit seinem Teamparter. “Er ist jünger, 18 Jahre alt, ist Linkshänder und ich hoffe, dass er eine vielversprechende Zukunft vor sich hat – und, dass er beim Beach Volleyball bleibt!”

“Es ist guter Tag für unsere Familie – unser Vater ist ja auch unser Trainer.”

Das Line-Up vom Halbfinale der Männer ist nun komplett, für den großen Finaltag am Sonntag.

Samoilovs und sein Teamkollege Smedins, der am Sonntag seinen 29. Geburtstag feiert, werden Saxton/Schalk gegenüberstehen. Die drittgesetzten Kanadier haben heute die norwegischen Stars Sørum/Mol in einem drei-Satz-Krimi besiegt.

Das andere Halbfinale ist ein Aufeinandertreffen zweier aufstrebender Teams auf der Tour. Die grandiosen Brasilianer Guto/Saymon spielen gegen das polnische Duo Losiak/Bryl, diese Paarung verspricht schon mal viel Action.

Guto/Saymon haben die italienischen Qualifikanten hinter sich gelassen, während Losiak/Bryl gegen dir russischen Youngsters Stoyanovskiy/Yarzutkin gewonnen haben.

Das erste Match startet am Center Court um 10:00, direkt vor dem zweiten um 11:15.

Schlaft gut und viel Glück morgen!

Latest News

Newsletter