Junge Schweden schnappen sich ersten World Tour Titel

29.08.2020 - Vienna, Austria

Helvig und Ahman, die amtierenden Olympischen Jugendsieger, triumphierten beim 1-Stern-Turnier in Montpelllier

Helvig und Ahman, die amtierenden Olympischen Jugendsieger, triumphierten beim 1-Stern-Turnier in Montpelllier

 

Nach ihrem Sieg der Olympischen Jugendspiele in Buenos Aires, wurden die Schweden Jonatan Hellvig und David Ahman zu Recht als Rising Stars der Beach Volleyball Szene gefeiert. Diese Woche in Montpellier zeigten sie, dass sie eventuell sogar schneller als gedacht die Erfolgsleiter hinaufklettern könnten. Sie waren das erste schwedische Team, das je eine World Tour Event gewonnen hat!

Hellvig und Ahman ließen gleich zu Beginn in Montpellier aufhorchen, als sie die Olympiateilnehmer Marco und Esteban Grimalt aus dem Viertelfinale schossen. Auch im Gold Medal Match besiegten sie ein internationales Top-Team und zwar die Franzosen Quincy Aye und Arnaud Gauthier-Rat – mit drei Sätzen (18-21, 21-17, 15-9)

 

 

„Montpellier ist ein super Ort, um zu spielen“, erklärte Hellvig, der im November bereits einmal mit Ahman eine Medaille auf der World Tour holte – allerdings die bronzene – und ergänzte: „Wir sind außer uns vor Freude, dass wir die Grimalt-Brüder gestern schlagen konnten und heute die Franzosen. Dieser Sieg ist zweifelsohne der größte Gewinn unserer Karriere!“

Auch die Bronzemedaille ging an ein junges Team, den 19-jährigen Niederländer Leon Luini, der sein erstes World Tour Event spielte, und Matthew Immers. Sie besiegten Frankreichs Arnaud Loiseau und Timothee Platre (21-19, 24-22).